Logopädie Stuhr-Drobig
Gut aufgehoben!


Wann sollten Kinder die Muttersprache beherrschen?

Jedes Kind ist anders. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Entwicklung sprachlicher Fähigkeiten individuell verläuft. Nicht selten fangen Kinder erst relativ spät an, sich überhaupt lautlich zu äußern, holen dann aber rapide auf.
Wichtiges Kriterium ist hier der stetige Fortschritt, weniger die Geschwindigkeit. Bleiben Sie also in puncto Sprachentwicklung aufmerksam ohne überängstlich zu sein. Gern möchten wir Ihnen einige Orientierungspunkte nennen, die als Durchschnittswerte zu verstehen sind:


mit etwa einem  Jahr

Lallen, erste Wörter

Wauwau, Mama usw.

mit 2 Jahren 

Bis zu 50 Wörter, Zwei- und Dreiwortsätze, einfache Laute

 'Mama Hunger'        'Papa Auto weg'

mit 3 Jahren                       

Stürmische Entwicklung des Wortschatzes, erste Fragewörter, erste Nebensätze, Lautverbindungen

'Da is'n Mädchen, das weint. Warum?'

mit 4 Jahren

Bis auf wenige Ausnahmen werden alle Laute und Lautverbindungen beherrscht, erste komplexe Satzkonstruktionen

Gestern war ich mit Opa im Zoo. Am schönsten war der Löwe, der so laut gebrüllt hat.'

mit 5 Jahren

Alle Laute sind im Bestand, differenziertes Ausdrucksvermögen, Verwendung von Zeitformen, Nacherzählen von Geschichten

'Im Sommer brauch ich aber keine Mütze, weil ich sonst schwitze, wenn die Sonne scheint.'



Wann sollten wir mit unserem Kind einen Logopäden aufsuchen?

Bitte nehmen Sie Sprachstörungen nicht auf die leichte Schulter! Frühstmögliche Abklärung kann ihrem Kind viel Leid und Schwierigkeiten auf seinem weiteren Lebensweg ersparen. Wenn sie unsicher bezüglich der sprachlichen Entwicklung Ihres Kindes sind, Sie oder Dritte ihr Kind häufig nicht verstehen, Ihr Kind schlecht zu hören scheint, es wenig oder schlecht spricht, es stottert, es häufig heiser ist, wenden Sie sich bitte an einen Kinderarzt, einen Logopäden oder an eine andere Beratungsstelle.

Wie lange dauert eine logopädische Therapie?

Das kommt ganz auf die Schwere der zu behandelnden sprachlichen Auffälligkeiten an. Die Zeitspanne der Therapie kann von 2-3 Sitzungen bis hin zur regelmäßigen Betreuung über mehrere Jahre reichen. In der Regel sollten Sie mit einem halben bis zu einem Jahr Therapiezeit rechnen.

Kann mein Kind trotz sprachlicher Auffälligkeiten eingeschult werden?

Geben Sie sich und Ihrem Kind Zeit! Für einen erfolgreichen Start in die Schulzeit sollte Ihr Kind in der Lage sein, alle Laute zu unterscheiden. Das ist eine Grundvoraussetzung für das Schreiben- und Lesenlernen. Misserfolge, Frustration und Ängste könnten Folgen sein, die das gewonnene Jahr nie aufwiegen kann.